Bahnhofstraße voll gesperrt

28.02.2014 / SVZ – Hagenower Kreisblatt

Änderung tritt aus Gründen der Sicherheit ab nächste Woche in Kraft

BOIZENBURG Achtung Kraftfahrer: Eine Einschränkung tritt in der Bahnhofsvorstadt in Kraft. Ab der nächsten Woche ist der städtische Verlauf der ehemaligen B5 nicht mehr durchgängig passierbar. Die Bauarbeiter rücken an, um hier die Geh- und Radwege sowie die Fahrbahn fertig zu stellen. Der Bürgermeister Harald Jäschke geht davon aus, dass die Arbeiten im Spätsommer bzw. Frühherbst beendet sind.

Wie der Verwaltungschef im Gespräch mit unserer Redaktion sagte, ist die Bahnhofstraße so lange voll gesperrt. Die Sperrung „wandert“ je nach Baufortschritt und betrifft immer den aktuellen Bereich der Bauarbeiten. Die Stadt habe in Absprache mit der Polizei, der Straßenbehörde und der Baufirma aus zwei maßgeblichen Gründen die Entscheidung für diese Verkehrseinschränkung getroffen. In allererster Linie geht es um die Sicherheit. Viele ignorierten die Einbahnstraßenregelung, anderen „gelang es” tatsächlich, einen Bus zu überholen, in dem sie auf dem Gehweg fuhren, verwies Harald Jäschke nur auf zwei Beispiele aus einer langen Liste. Mit der Sperrung sei ein zügigerer Verlauf der Arbeiten möglich. Für Anwohner soll die Zufahrt auf ihre Grundstücke gewährleistet bleiben. Die Bahnhofstraße ist auf beiden Seiten bis zur Baustelle befahrbar. Es gilt die ausgeschilderte Umleitung.

krei

Foto: krei