Kreisstraße in Garlitz offiziell übergeben

06.11.2015 / SVZ - Hagenower Kreisblatt

Die Kreisstraße 19 in der Ortsdurchfahrt  Garlitz ist wieder frei. Nach mehr als einjähriger Bauzeit sind der zweite und dritte  Bauabschnitt abgeschlossen. Auf einer Länge von insgesamt 830 Metern wurden seit Oktober vergangenen Jahres die Fahrbahn, der Gehweg sowie die Beleuchtung erneuert.

Die gesamten Planungs- und Baukosten des zweiten und dritten  Bauabschnitts belaufen sich auf 1055 000 Euro, davon sind 505 000 Euro eine Zuwendung für Maßnahmen im Bereich des kommunalen  Straßenbaus in Mecklenburg­ Vorpommern, weitere  215 000 Euro werden durch das Innenministerium finanziert. Zudem beteiligt  sich die Stadt Lübtheen am Ausbau des Gehwegs in der Ortschaft Garlitz. “Die Sanierung war ein Gemeinschaftsprojekt von Landkreis und Gemeinde”, erzählt Bürgermeisterin Ute Lindenau. “So konnten wir alles gleich zusammen sanieren.” Für die restlichen Kosten kommt  der Landkreis Ludwigslust-Parchim  als Baulastträger  auf.

Seit 1. November ist die Kreisstraße 19 wieder durchgängig befahrbar.  Am Donnerstag fand die offizielle Bauübergabe in Garlitz statt. “Die Bürger und auch ich sind sehr froh. Es hat lange gedauert und die neue Straße ist eine schöne Aufwertung des Ortsteiles”, so die Bürgermeisterin weiter.

naho/svz

Kreisstraße in Garlitz offiziell am 05.11.2015 übergeben

Garlitz-Bauuebergabe-05.11.15-web

Bauübergabe am 05.11.2015